Wiedersehen an der IGEHO

Als mich HotellerieSuisse (mein ehemaliger Arbeitgeber) kontaktierte um nach zu Fragen, ob ich Kapazität habe um an der IGEHO zu fotografieren, freute ich mich natürlich enorm. Ein paar Telefonate später stand auch schon die Planung. Ich war im Namen von HotellerieSuisse und der htr hotel revue im Einsatz und zuständig für die Stand-Fotos der Aussteller, welche im Print und online publiziert wurden. Mit meiner Ausrüstung im schlepptau ging es am Sonntag um 06.15 Uhr(!) richtung Basel. Kurz im Hotel NOMAD eingecheckt und schon ging es an die IGEHO, dort traf ich dann auch schon auf die ersten vertrauten Gesichter und freute mich, trotz des strengen Terminplans, etwas Zeit zu finden um mich Auszutauschen.

Am zweiten Tag und nach einem ausgiebigen Frühstück ging es auch schon wieder an die Messe um die Stand-Fotos zu schiessen und später an der ICOMOS Preisverleihung ein paar Eventfotos zu machen. Natürlich blieb auch Zeit um ab und zu bei dem eint oder andren Austeller etwas zu degustieren.

Die IGEHO gilt als bedeutendste internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care-Institutionen in der Schweiz.

Per Zufall habe ich dann auch noch den Stand von wirtepatent.ch gefunden, für welche ich im vergangenen Monat die Aufnahmen für Ihre IGEHO Broschüre gemacht habe:

Neues, altes Objektiv im Einsatz

Am Freitag konnte ich bei Foto Zumstein in Bern ein Occasion Nikon AF 85mm/1.8 zu einem guten Preis ergattern. Nach dem Kauf machte ich mich direkt auf den Weg nach Biel ins Edu’s Coffee and Clothes, an welchem im Rahmen der Konzertreihe von One.Song.One.Take am First Friday Biel, die junge Künstlerin Liana auftrat.
Das gemütliche Licht, welches sonst eher eine Herausforderung war diesmal kein Problem, dank der Lichtstärke von f/1.8 konnte ich mit offener Blende stimmige Bilder erstellen. Natürlich ist dieses Objektiv nicht mehr das jüngste, verliert schärfe an den Rändern und hat bei offener Blende auch Vignette – jedoch mag ich diese „Fehler“ geradezu.

Am Samstag hatte ich dann auch schon die nächste Gelegenheit dieses Objektiv mitzunehmen, nämlich auch an ein Konzert, diesmal im ISC in Bern. Dort durfte ich Fotoaufnahmen von Singer Songwriter Sean Koch aus Südafrika machen. Auch hier wieder, die Leistung des Objektivs mag nicht die Beste sein. Aber das Preis-Leistungsverhältnis, die Brennweite und die gute Lichtstärke machen dies wieder wett und ich freue mich schon auf den nächsten Einsatz, dann stehen wohl die ersten Portraits an.

Das Feedback von beiden Künstlern war sehr erfreulich und die Fotos wurden fleissig von Liana wie auch Sean Koch auf ihren Social Media Kanälen geteilt.